Vinaora Nivo Slider 3.x

3. Herren: Dritte mit deutlichen Auswärtssieg

Am 7.11. hatte unsere Dritte in Meppen bei der Drittvertretung des TV Meppen anzutreten. Aufgrund unserer Verletztenmiserie hatten wir schon eine Spielverlegung in betracht gezogen. Beim geminamen Fototermin in neuen Trikots gelang es dann, eine Mannschaft zusammen zu stellen. Natürlich waren auch alle Spieler für die Dritte spielberechtigt, aber nur Hermann gehört zum Stamm der Mannschaft. Gespielt wurde mit Laui (2.), Constantin  (1.Jugend ), Hermann und Matze G. (4.)
 
Die zusammen gewürfelte Mannschaft gewann mit 7:1.  Die einzige Niederlage ging zu Lasten von Matze.
Share

2. Herren: Bittere Niederlage gegen den ASV / Jann in Topform

Am vergangenen Freitag (03.11.) waren wir bei der Erstvertretung des ASV Altenlingen zu Gast. Durch die frühe Anreise haben wir ausgiebig über unsere Doppelaufstellung diskutieren können und uns für die Kombinationen Wübbels/Siemers, Weltring/M. Laudenbach und Demuth/S. Laudenbach entschieden.

Diese Doppelaufstellungen zahlten sich unmittelbar aus, so dass wir nach drei hart umkämpften Doppeln mit 3:0 in Führung gehen konnten Leider konnten wir diese Führung nicht ausbauen, im Gegenteil die folgenden fünf (!) Einzel gingen an die Heimmannschaft.  Jann bewahrte uns dann vor der  totalen Einzelpleite und konnte sein Spiel gegen den Altmeister A. Grote mit 3:0 gewinnen. Somit stand für uns nach dem ersten Einzeldurchgang ein 4:5 zu Buche.

In der zweiten Einzelrunde konnte dann im oberen Paarkreuz wieder nichts  Zählbares für den SVB erreicht werden. Tobi konnte bezwang in einem rasanten Match T. Hölscher, während  Steffen nach großem Kamp O. Anter zum Sieg gratulieren musste.  Jann bestätige dann seine anhaltend gute Form und gewann souverän. Im letzten Einzel des Abends musste A. Grote der Gesundheit den Vorrang geben und verzichtete auf das Match gegen Laui. Somit stand es vor dem Schlussdoppel 7:8 gegen uns. Leider war im Abschlussdoppel aus Sicht des SVB nichts mehr zu holen, die Altenlingener Kombination Köster/Hölscher diktierte das Spiel nach Belieben und gewann verdient mit 3:0. Unter dem Strich eine bittere 7:9 Niederlage. Wir hätten gerne einen ungeplanten Punkt aus Altenlingen mitgenommen, aber der hätte man nach eine 2:0 Satzführung „hinten dicht machen müssen.“

Es gilt nun auf diese tolle Leistung aufzubauen und von zu Spiel zu Spiel versuchen die nötigen Punkte für den direkten Klassenerhalt  zu sichern.

Share

1. Herren: Kantersieg in Schüttorf

Am vergangenen Samstagabend waren wir beim Mitaufsteiger und Rivalen aus der Vorsaison zu Gast. Wir hatten gedacht, das Spiel würde eng und hitzig werden, da das nach den Erfahrungen des letzten Jahres ein Duell auf Augenhöhe bieten sollte. Das kam aber doch ein ganzes Stück anders. Zum zweiten Mal in Folge starteten wir mit 3:0 nach den Doppeln perfekt und auch weiterhin lief es für uns wie geschmiert, während die Motivation der Hausherren schnell geknickt war. Timo konnte seinen kleinen Negativlauf von zuletzt fünf verlorenen Matches (ALLE 2:3) stoppen und bezwang Nico Rudnik, gegen den er in der letzten Saison noch das Nachsehen hatte. Auch Kevin und Robert gaben sich keine Blöße, obwohl beide schwierig zu spielende Gegner hatten. Das einzig knappe Spiel des Tages konnte David für sich entscheiden, als er Jan Breitenbach nach 1:2 Satzrückstand schlussendlich bezwang. Nur Werner verlor sein Einzel gegen Jürgen van der Kamp, der zuvor im oberen Paarkreuz gespielt hatte und der einzige Schüttorfer war, der sich nicht in ungewohnt schwacher Verfassung befand. Somit hatte sich der angedachte Fight nach gut zwei Stunden erledigt und mit 9:1 hat Schüttof die deutlichste Packung der Bezirksliga bis jetzt bekommen, vom SVB😉

Share

1. Herren: Guter Saisonstart der geht weiter!

SC Blau-Weiß Papenburg – SV Bawinkel

In Bestbesetzung mussten wir in Papenburg antreten, bei denen die Nummer 2, Elmar Kuper, fehlte. Dennoch kam schon vor dem Spiel die Kampfansage, dass die Hausherren mit ihrer Mannschaft planmäßig Meister werden wollen.

Das schien zumindest zu Beginn nicht unrealistisch, da direkt unsere beiden ersten Doppel insgesamt chancenlos geschlagen geben mussten. Nur Jens und David konnten ihr Spiel deutlich gewinnen. Anschließend führte Timo gegen den besten Papenburger mit 2:1, dann drehte der aber auf und in den Sätzen Vier und Fünf ließ er Timo zusammen nur noch fünf Punkte. Dann drehte sich das Blatt aber zu unseren Gunsten, da Kevin souverän gewann und David, Robert und Werner in jeweils umkämpften Spielen die Oberhand behielten. Von 1:3 auf 5:3! Jens musste sich dann genau wie im zweiten Durchgang Werner glatt gegen den Ersatzspieler der Hausherren geschlagen geben. Papenburg hatte sich dementsprechend ersatzverstärkt und keineswegs geschwächt. Das gesamte Spiel ging hin und her, sodass wir durch Erfolge von Kevin, Robert und Jens den leichten Vorsprung bis ins Enddoppel retten konnten. Ärgerlich für uns, dass es nicht zum 9:7 gereicht hat, aber in einem super spannenden und hochwertigen Spiel verloren Kevin und Timo mit 12:10 im Entscheidungssatz.

Insgesamt eine gerechte Punkteteilung, auch wenn es nach dem Spielverlauf gefühlt eher ein Punktverlust als ein Punktgewinn war. Hätte vor dem Spiel jemand gesagt, dass wir einen Punkt mitnehmen, hätten wir sofort unterschrieben!

SV Bawinkel – SF Oesede III

Auf einem Samstagnachmittag empfingen wir die nominell stärkste Mannschaft der Liga, die allerdings nie in Bestbesetzung spielt. Daher wussten wir nicht, was auf uns zukommt, weil die Gäste aus Oesede ohne vier als Stammspieler aufgestellten Leuten ankam.

Es lief von Anfang an etwas besser für uns, da wir verdient mit 3:0 Doppeln in das Match starteten. Das machte den Unterschied, da es in den Einzeln ziemlich so weiterging, wie wir in Papenburg aufgehört hatten. Kevin kam mit einer Ausnahme nicht ansatzweise in die Gefahr, einen Satz zu verlieren und holte beide Male ohne Satzverlust seine Punkte. Erneut unglücklich lief es für Timo, der wie in Papenburg beide Einzel im fünften Satz abgeben musste. Dafür gelang es Robert, einen 2:0 Satzrückstand aufzuholen und bleibt auch nach seinem zweiten Sieg in der Bezirksliga ungeschlagen (Respekt!). Neben Timo war auch bei David Sand im Getriebe, sodass die Jugend kein Einzel gewann. Zum Ende schmolz unser zwischenzeitlicher Vorsprung von 5:1 langsam aber sicher, sodass das Enddoppel parallel schon lief, als Werner den Sack zu machte.

Ein knappes, aber verdientes 9:6 für uns und damit als Aufsteiger nach drei Spielen ungeschlagen. 

Share

3. Herren: Dritte mit Auswärtssieg!

Am letzten Donnerstag  (2.11) gastierte die Dritte beim TV Meppen II. Im Vorfeld war uns klar,  das wir ein Spiel auf Augenhöhe haben würden. So war es denn auch.
Das wir mit einem Auswärtssieg die Heimreise antreten konnten, lag an zwei Faktoren.
 
Als erstes ist die Doppelstärke zu erwähnen,  3:0 für uns.
Die Einzelspiele waren in beiden Paarkreuzen ausgeglichen,  jeweils 2:2. Zum zweiten hatte unser Spitzenspieler Andy Weltring einen Sahnetag und ging zweimal als Sieger vom Tisch.
 
Der hart umkämpfte 7:4 Sieg gibt uns sicherlich Auftrieb für die folgenden Spiele.
Share